06.02.2017

Wir haben mit den Abfüllungen des neuen Jahrganges begonnen:

2016er Riesling trocken läuft hier durch die Abfüllanlage und ist unsere erste Abfüllung des neuen Jahrganges.

Dankeschön!!!

Wir wünschen Euch, Euren Familien und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, Gesundheit und Zuversicht für das kommende Jahr.

Sehr herzlich möchten wir uns bei Ihnen für Ihr Interesse an unseren Weinen bedanken: Ihre Nachfrage

bestärkte und motivierte uns und wir können Ihnen, nach den Abfüllungen im Februar, wieder einen sehr

guten Jahrgang vorstellen, freuen uns darüber sehr, zumal wir zuletzt nicht mehr alle Weinwünsche erfüllen konnten.

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen,

 

Euer Weingut Kelller

wiebke, max & anja

 

 

Liebe Freunde & Kunden des Weingutes Keller, liebe Familie des Weingutes,

nach einem schwierigen Jahr möchten wir uns, bevor wir Ihnen von dem Jahrgang 2015 berichten und Sie über die Veränderungen informieren, sehr herzlich für Ihre Unterstützung und Ihr nicht nachlassendes Interesse am "Kellerwein" bedanken. In vielen Gesprächen beeindruckte und stärkte uns Ihre Haltung und ermunterte uns ernsthaft und konsequent den Betrieb in Hans Günter Kellers Sinn zu erhalten und fortzuführen, obwohl wir auch jetzt noch nicht wissen, welche finanziellen Forderungen auf uns zukommen werden. Ihre Treue macht uns jedoch Mut!

Wir haben Unterstützung gefunden, am 01.01.16 ein Team gebildet, das wir Ihnen vorstellen möchten:

Sandra Zahn ist Gärtnermeisterin, sorgt sich schon seit Juli einige Stunden pro Woche perfekt und flexibel um Hofreite und geradezu alles, was neben weinbaulichen Themen anfällt. Sie ist uns eine große Hilfe und ein echter Schatz.

Max Wennsorski ist ein ausgebildeter Jungwinzer, den wir schon lange kennen und wussten, wie leidenschaftlich er den Beruf des Winzers gewollt hat und ausüben kann. Obwohl er sich in Weiterbildung befindet, hilft er uns, ist ein Genie im Umgang mit der Technik und wird nach diesem Schuljahr ein praktisches Jahr im Weingut Keller absolvieren, um sich in der Folge weiter schulisch zum Weinbautechniker zu qualifizieren.

Wir gemeinsam möchten Sie herzlich zu einem "Tag der offenen Tür" im Weingut Keller einladen, um den überaus mediterranen, sonnigen Jahrgang 2015 vorzustellen, für den wir erstmalig alleine verantwortlich sind. Über Ihren Besuch am

 

21.Mai 2016, ab 12.oo Uhr

 

würden wir uns sehr freuen, auch um Ihre Meinung und Kritik zu erfahren, die uns wichtig ist!

 

Der 2015er Jahrgang bildet in jeder einzelnen Flasche die Sonne ab. Vergleiche mit früheren Jahrgängen liefen vor der Lese zunächst in Richtung des „Jahrtausendjahrgangs“ 2003. Diese Erwartungen wurden aber durch die Septemberniederschläge zunächst gebremst. Extreme Trockenheit setzte vorher den Rebstöcken zu und beeinflusste die Erntemenge negativ.

Aber das Ergebnis lässt sich sehen und schmecken, weil sich bei sämtlichen Weißweinen ein schönes, sortentypisches und fruchtiges Aromaspiel entwickelt, trotz großer Alkoholausbeute, was sich normalerweise widerspricht.

Absolute Gewinner in 2015 sind die Burgundersorten, die bei einem hervorragenden Gesundheitszustand hochreife Trauben und letztendlich beste Qualität lieferten.

Letzteres ist auch der Grund dafür, warum Sie auf der Preisliste keinen aktuellen "CLASSIC" finden: Aufgrund der hohen Mostgewichte haben wir es, auch bei den Literweinen, in diesem Jahr ausschließlich mit Spät- & Auslesen zu tun!

Der Kampf der Gärung gegen vorhandenen Traubenzucker gestaltete sich manchmal derart spannend; den Blanc de Noir (Spätburgunder, weiß gekeltert) beispielsweise müssen wir in diesem Jahr als liebliche Auslese akzeptieren.

Die Rotweine verstecken wir noch im Keller, im Gebinde: Sie sollen dort verbleiben und reifen, zumal und ob des Jahrganges, der den Rotweintrauben optimal zur Vollreife verhalf. Aber wir werden Ihnen am 21.05. auch diese "rohe, frühe Fassung" der Rotweinsorten vorstellen, die wir so spät wie möglich abfüllen wollen.

Wir möchten Erzeuger bleiben, Sie weiterhin sehr gerne kostenlos beliefern, Weinproben organisieren und Sie als Gäste im Weingut empfangen. Manchmal ist die Zeit so knapp bemessen, dass wir den telefonischen Kontakt ein wenig vernachlässigen oder auf eine Spedition zurückgreifen müssen. Bitte verzeihen Sie uns das.

Wir werden unsere geplanten Touren zukünftig vorsorglich im Internet veröffentlichen (unter www.weingut-edmund-keller.de) und uns für den kommenden Jahrgang vornehmen, schneller und früher zu informieren, versprochen!

Nachfolgende Auslieferungstermine stehen bereits fest: Vom 26. bis 28. April 2016 kommen wir nach Dresden und Umgebung. Ab 05. Mai 2016 sind wir in München, Oberpfalz und Tübingen. Am 09. und 10. Mai sehen wir die erste Tour nach Norddeutschland vor, am 06. Juni die zweite Tour nach Nord- und Ostdeutschland. Angrenzende Bundesländer können wir spontaner beliefern nach Absprache und Dringlichkeit.

Zuletzt möchten wir uns entschuldigen für die teilweise aufgetretenen Probleme mit den Verschlüssen. Soweit wir die entsprechenden Flaschen noch nicht ersetzt haben, möchten wir das gerne nachholen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen, danken Ihnen herzlich für Ihr Interesse und Ihr Vertrauen.

Ihr Weingut Keller

Wiebke & Anja im April 2016

 

 

 

Liebe Kunden, liebe Freunde des Weingutes von Hans Günter Keller.

 

Ihre große Anteilnahme haben uns Ihre Bestürzung über den plötzlichen Tod von Hans Günter Keller gespiegelt und unsere Empfindungen bestätigt, dass wir einen sehr lieben, authentischen Freund und Winzer verloren haben, der die Freude am Wein in seiner Verbundenheit zur Natur vermittelte, wie kein Anderer. Er war sehr gerne Gastgeber und freute sich über jede einzelne Begegnung mit Ihnen, genoss auch Ihre Gastfreundschaft, wenn er Sie belieferte und freute sich über Ihre treue Anerkennung seiner Arbeit.

Wir, meine Tochter Wiebke und ich, möchten Hans Günter Kellers Weingut gerne erhalten und in seinem Sinn fortführen. In vielerlei Hinsicht ist das ein sehr schweres Erbe und wir können dies auf lange Sicht auch noch nicht garantieren. Bemühen möchten wir uns dennoch und haben den 2014er Jahrgang nun abgefüllt und begonnen auszuliefern. Da natürlich in den Weinbergen immer wieder dringende Arbeiten anstehen, Gäste & Gruppen das Weingut besuchen, möchte ich Sie ermuntern sich zu melden, denn wir versuchen grundsätzlich weiterhin kostenfrei zu liefern. Wir haben zudem eine Spedition gefunden, die in unseren Kartons ausliefern, sodass kein Verpackungsmaterial nötig ist.

Wir freuen uns weiterhin über Ihren Besuch und möchten Sie einladen das Weingut während der Weinlese zu besuchen, um bei frischem Most, Federweissen & Zwiebelkuchen die Erntezeit zu erleben.

Sowieso sind Sie uns jederzeit willkommen.

Wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihre Briefe & Solidarität, bitten um Ihr Nachsehen, wenn der gewohnte Telefonanschluss nicht immer besetzt ist. Allerdings können Sie uns nun auch über folgende Mobilfunknummer erreichen: 0172 - 6677646.

 

wiebke & anja